Transkulturalität

Willkommen liebe Erstis der Transkulturellen Studien!

Es freut uns von der Fachschaft Transkulturalität sehr, dass ihr euch für ein Studium an der Heinrich-Heine-Universität entschlossen habt und somit die zweite Generation in einem völlig neuen Studiengang werdet!

Um euch in diesem aufregenden neuen Gebiet den Einstieg zu erleichtern, bieten alle Fachschaften der HHU jedes Jahr die Erstsemesterarbeitsgemeinschaft (ESAG) für euch an. Innerhalb von einer Woche werdet ihr insbesondere mit eurem Studium, aber auch mit euren Kommilitonen, den Fachschaften und den Angeboten der Universität vertraut gemacht.

Damit ihr möglichst viele Informationen erhalten und eventuell sogar bereits neue Bekanntschaften schließen könnt, wäre es ratsam sowohl an den studentischen als auch den universitären Einführungsveranstaltungen teilzunehmen. Je mehr ihr aus dieser Woche mitnehmen könnt, umso leichter wird es für euch sein die ersten Vorlesungswochen zu bestreiten. Ihr fragt euch sicher:

Wo und wann finden die ESAG Veranstaltungen statt?

-Hier erhaltet ihr eine Übersicht

Am Dienstag den 1.10.2019 wollen wir und ein paar unserer Dozierenden uns euch vorstellen, sowie eine kurze Einführung in das Themengebiet der Transkulturalität geben. Dies findet ab 9 Uhr im Hörsaal 3C statt. Nehmt euch am besten einen kleinen Snack für zwischendurch mit, denn nach unserer Vorstellungsrunde gehen wir gemeinsam zur Begrüßung des Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) ab 12.30 Uhr in den 25-26er Hörsälen. Von ihnen werdet ihr alles Wichtige zur studentischen Selbstverwaltung erfahren, zum Beispiel zu den Beratungsangeboten die ihr während eures gesamten Studiums als Unterstützung nutzen könnt.
Nach der Vorstellung des AStA werdet ihr die Gelegenheit haben auf der ersten Party des Semesters auf dem Parkplatz P2 dabei zu sein, auf der ihr die Fachschaft und eure Mitstudierenden in einer gelockerten Atmosphäre näher kennenlernt könnt. Erfahrungsgemäß herrscht an unserer Uni besonders während der ESAG ein Mangel an Parkplätzen, weswegen wir die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln empfehlen. Für weitere wichtige Informationen empfehlen wir euch…

.Am Mittwoch den 2.10.2019 die von uns organisierte fachspezifische Einführungsveranstaltung ab 10 Uhr im Hörsaal 2E . Hier bekommt ihr interessante und informative Einblicke aus studentischer und universitärer Perspektive hinsichtlich eures Studiengangs. Außerdem werden wir euch die Erstellung eures Stundenplans erläutern. Da unser Studiengang so viele Möglichkeiten bietet, kann das nämlich manchmal ziemlich verwirrend sein. Damit der Tag aber noch ein wenig spaßiger ausklingt, laden wir euch ab 17 Uhr auf eine Kneipentour durch Düsseldorf ein. Dies ist gerade für Studierende, die nicht aus der Nähe kommen eine gute Chance, sich mit der Stadt vertraut zu machen.

Dann könnt ihr erstmal ausschlafen, denn da der 3. Oktober ein Feiertag ist, haben wir kein Programm geplant. Weiter gehts….

..Am Freitag den 4.10. 2019. Ab 10 Uhr möchten wir euch einmal den Campus zeigen und wo ihr alle wichtigen Gebäude und Orte findet. Dafür treffen wir uns an der Heinrich Heine Statue vor der ULB. Da ihr euch sicherlich fragt, was denn in eurem Studium auf euch zukommt, möchten wir euch herzlich zu einem Brunch mit den Drittsemestern der Transkulturalität einladen. Hier könnt ihr uns ausfragen, was wir im letzten Jahr alles gemacht haben und wie unterschiedlich unsere Studienverläufe sein können. Der Brunch findet ab 12 Uhr im Hörsaal 5E statt. Solltet ihr bei euren persönlichen Stundenplänen noch Hilfe benötigen bieten wir ab 14 Uhr eine offene Sprechstunde im selben Hörsaal an, bei der wir euch bei der Belegung eurer Fächer gerne unterstützen. Ab 16 Uhr habt ihr auch die Möglichkeit weitere Studierende aus der Philosophischen Fakultät kennenzulernen, mit denen ihr wahrscheinlich auch ein paar Seminare teilt. Schnappt euch ein paar Gratis-Würstchen (auch in vegetarisch etc.) und etwas Kühles zu trinken und tauscht euch aus.


Wir freuen uns bereits, euch auf unserer ESAG kennenzulernen!

Liebe Grüße,
Eure Fachschaft der Transkulturalität